tea time…

Letzte Woche gab es feinen Holunderblütentee, welcher über dem Feuer gekocht wurde. Noch ein bisschen Honig rein und fertig war das leckere Getränk.

Wieder offen!

Seit dem 11.Mai darf auch die Waldspielgruppe wieder mit ihren Ameisen unterwegs sein 🙂 Bereits sind knappe 3 Wochen vergangen und der Wald-Alltag ist wieder eingekehrt.

Als wäre nie geschlossen gewesen, verabschiedeten sich die Kinder schnell von ihren Eltern und marschierten los in Richtung Wald. Dort angekommen wurde nahtlos an den Spielen, Bauten und anderen Projekten weitergemacht, wo sie aufgehört haben. Natürlich wurden auch alle Geburtstage nachgefeiert und die verpassten Mörgen im März noch nachgeholt.

Bald ist es Juni und dann heisst es leider bei vielen Kindern „Abschied“ nehmen von der Waldspielgruppe, weil der Kindergartenübertritt bevor steht. Mit grosser Freude schauen wir in Richtung Sommer-Abschlussfest, welches kurz vor den Sommerferien stattfindet. Dort dürfen an einem Samstag nochmals alle Kinder mit ihren Familien zur Walspiegruppe kommen um zu feiern, spielen, schaukeln, picknicken und noch vieles mehr 😉

Waldpizza

Lecker!

Unsere erste Waldpizza, welche wir Ende Februar gemacht haben ist sehr gelungen! Kaum war die ganze Pizza in den Kinderbäuchen, kam schon der Wunsch auf, so bald als möglich wieder eine Pizza zu backen 🙂 Das nächste Mal gibt es sicher schon feinen Bärlauch zum Pflücken, damit wir unsere „Margerita“ noch etwas verfeinern können 😉

Happy Birthday !!! „Alex Ameise“ ist 2 Jahre alt :-)

Happy Birthday «Alex Ameise»!

Und schon wieder ist ein Jahr vorbei. Kaum zu glauben! Zur Feier des Tages gab es feinen Kuchen und Punsch 😊.  Natürlich durfte auch ein wärmendes Feuer nicht fehlen und zwei, drei «Ständchen» für Alex.

Seit zwei Jahren sind wir Ameisen nun schon am Krabbeln und Erkunden «unseres» Waldes.

Einige Kinder mussten uns leider nach dem schönen Abschluss-Waldfest im Juni 2019 verlassen und in den Kindergarten übertreten. Ein paar Kinder blieben uns aber noch erhalten. Sie durften ein zweites Wald-Jahr anhängen, was uns natürlich sehr freute!

So starteten wir im August mit einigen bereits «erfahrenen» und ein paar neuen Kindern, das zweite Waldspielgruppenjahr. Auch eine neue Betreuerin durften wir in der Runde begrüssen. Tania Fankhauser wurde herzlich in der Donnerstags-Gruppe aufgenommen.

Anfänglich gab es noch einige Abschiedstränen und müde Beine beim hochlaufen zum Waldplatz. Aber schon nach wenigen Wochen waren viele Kids bereits schneller «oben» als wir Leiterinnen… 😉.

Vieles haben die Kinder im Wald bereits gelernt, beobachtet, gespielt und gekocht. Beim Letzteren zum Beispiel: Suppe, Brennesseltee, Milchreis, Schlangenbrot und letzte Woche sogar eine Waldpizza über der heissen Glut.

Wir haben einige Bäume und Pflanzen kennen gelernt und schon viele Waldtiere beobachtet. Herr Specht beispielsweise hämmert regelmässig gegen den Baum, wenn wir in Ruhe unser z`Nüni essen.

Einige Bauten haben wir schon realisiert, wie z.B. ein Tipi, ein Piratenschiff mit Flagge und zwei, drei Häuschen für unsere Waldzwerge.

Die Kinder lernen aber auch immer mehr, sich selber zu beschäftigen. Sie erfinden ihre eigenen Spiele, mit Materialien welche der Wald uns bietet. Es macht grossen Spass, die Kinder in ihrem Tun zu beobachten und sie unbeschwert spielen zu sehen.

Vieles gibt es noch zu entdecken… und wir sind noch lange nicht müde! 😉

Auf ein weiteres, tolles Wald-Jahr freuen sich eure Ameisi-Frauen:

Nathalie, Tania, Patricia und Sibylle

Happy Birthday Ameisihuufe!

Tatsächlich! Wir haben alle vier Jahreszeiten durchlebt 😉 Das erste Waldspiegruppen-Jahr verging wie im Flug. Viele tolle, erlebnisreiche und spannende Stunden haben wir im Wald erlebt.

Einiges hat sich schon verändert. Am 5. März 2018 startete ich noch alleine, mit einer kleinen Kindergruppe. Im August 2019 wurde das Angebot erweitert und ich startete mit einer zweiten, grösseren Kindergruppe und meiner neuen Helferin Nathalie. Im Januar 2019 erweiterte ich dann die Montagsgruppe und bekam noch Patricia zur Hilfe. Ein grosses Highlight war das „Lichterfest“ im November 2018. Im dunkeln Wald feierten wir an einem Freitag Abend ein besinnliches Fest mit beinahe 150 Kerzenlichtern rund um den Waldspielgruppenplatz verteilt.

Vieles haben wir erlebt und vieles wird noch kommen. Ich freue mich auf die erneuten 4 Jahreszeiten im zweiten Ameisen-Jahr und bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei meinen fleissigen Ameisi-Frauen Nathalie und Patricia und natürlich bei allen Eltern für das mir entgegengebrachte Vertrauen.

Alles Liebe

Sibylle

5 Monate Ameisihuufe

Wow, schon seit 5 Monaten bin ich mit meinen fleissigen Ameisen im Wald unterwegs!

Wir haben über dem Feuer Brennnessel-Tee gekocht, Würste grilliert, Schlangenbrot gebacken, Hütten gebaut, Geschichten gehört und gesungen, Geburtstag gefeiert, Pflanzen, Bäume und Tiere kennen gelernt und noch viiieles mehr > siehe Galerie.

Frisch erholt nach meinen langen Ferien – (ich habe die Mammut Bäume im Sequoia Nat. Park besucht) – freue ich mich nun schon sehr darauf, meine „neuen“ und „alten“ Kinder zu begrüssen und spannende Wald-Vormittage zu erleben.

Bis dann!

Sibylle

Die Einrichtung und Spielgeräte sind aufgebaut!

Heute haben wir die Sitzmöglichkeiten, den Tisch und ein paar Gireizli aufgebaut und hochgeschleppt. Das war zwar anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Auch das Dach konnten wir das erste Mal unter entsprechenden Umständen testen. Es hält trocken und funktioniert einwandfrei. Ein paar kleine Verbesserungen wird es wohl noch geben, aber so kann das Krabbeln im Ameisihuufe beginnen!

Herzlichen Dank an Andrea, Stefano, Charlotte und Marco. Natürlich auch Nevio, dem Wegesser und Ausprobierer 🙂

Das selber konstruierte Schiebedach ist praktisch fertig :)

So nun haben wir uns an das Dach gewagt. Viele verschiedene Konstruktionen wurden vorgängig gezeichnet und durchdacht. Nun haben wir eine gute Lösung gefunden. Es war uns wichtig, dass das Dach nicht permanent ist und einfach hoch und herunter gezogen werden kann. Dies ist uns ganz gut gelungen und wir hoffen, es hält lange. So können wir praktisch das ganze Waldsofa abdecken, wenn es einmal stark regnet.

Herzlichen Dank Nati, Sca und Fabio für eure Hilfe!

Das Waldsofa nimmt Formen an!

Heute haben wir dem Waldsofa den letzten Schliff verpasst. Wir haben kiloweise Äste gesägt und eingepasst. Nun ist die vor Wind schützende Wand fertig und gibt Geborgenheit, auch wenn das Wetter einmal nicht so gut sein sollte. Bald erstellen wir das Dach. Dieses wird nicht dauerhaft über dem Waldsofa installiert. Das Dach soll herunter gelassen werden, wenn es stark regnet, um einen trockenen Rückzugsort zu erhalten.